Reisezeit Mallorca

Beste Reisezeit für Ihren Mallorca Urlaub

Welche Reisezeit ist für Mallorca die Beste? Diese Frage ist nur individuell zu beantworten, da Mallorca zu jeder Jahreszeit ein schönes Reiseziel ist. Je nachdem aus welchem Grund Sie die Insel besuchen möchten, haben die einzelnen Jahreszeiten Vor- und Nachteile. Für den klassischen Badeurlaub eignet sich der Sommer am besten. Für ausgedehnte Wanderungen eignet sich eher das übrige Jahr mit milderen Temperaturen. Die Insel besitzt ein gemäßigtes subtropisches Klima mit durchschnittlich 8 Sonnenstunden am Tag.

Badespaß und Strandurlaub im Sommer

Für einen richtigen Strandurlaub ist natürlich – wie überall in Europa – der Sommer am besten geeignet. Die Monate Juni bis August sind die Monate mit den geringsten Regentagen. Es herrschen angenehme Temperaturen um die 30 Grad und das Wasser hat sich auf 20-25 Grad aufgewärmt.

Dafür ist es zu dieser Jahreszeit auch am Vollsten auf Mallorca. Es ist Hauptsaison und in vielen Ländern sind Schulferien. Da kann es an den Stränden ziemlich voll werden und auch mit den Parkplätzen ist es nicht immer ganz einfach.

Zum Wandern kann es auf Wegen ohne Schatten zu heiß werden.

Entspannte Nebensaison im Winter

Ab November ist schließlich komplette Nebensaison. Viele Hotel und Restaurants schließen sogar komplett. Dafür ist es um diese Jahreszeit schön ruhig auf der Insel. Auch an beliebten Sehenswürdigkeiten gibt es keine Warteschlangen oder Probleme bei der Parkplatzsuche. Viele gebührenpflichtige Parkplätze sind um diese Jahreszeit sogar komplett kostenlos.

Durch das milde Mittelmeerklima herrscht eine angenehme Durchschnittstemperatur von 15-18 Grad. Ideal um die Insel zu erkunden und schöne Wanderungen zu unternehmen,  für die es im Sommer zu heiß ist.

Allerdings sinkt die Wassertemperatur auf unter 15 Grad, für die meisten Urlauber wohl etwas zu kalt zum Baden.

Reisezeit für Wanderer: Frühling und Herbst

Die Reisezeit im Frühling und Herbst ist bei Wanderern sehr beliebt. Es herrschen angenehme Temperaturen. Es ist auf Mallorca nicht ganz so voll wie im Sommer und trotzdem haben die meisten Restaurants und Hotels noch geöffnet. Ideale Bedingungen um die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Blütenpracht im Frühling

Im März steigen sowohl die Luft- als auch die Wassertemperaturen wieder langsam an. Zu dieser Zeit fangen auch viele Obstbäume an zu blühen. Allgemein ist die Vegetation noch sehr grün auf der ganzen Insel, bevor der heiße Sommer kommt. Die Mandelblüte beginnt bereits Ende Januar / Anfang Februar.

Regnerischer Herbst – warme Wassertemperaturen

Im Herbst steigt die Regewahrscheinlichkeit stark an. Und auch mit Stürmen muss gerechnet werden. Der Oktober ist in der Regel der Monat mit dem höchsten Niederschlag. Aber natürlich gibt es auch schöne Tage. Und das Wasser ist aus dem Sommer noch aufgewärmt und hat oft eine Temperatur von über 20 Grad. Einem Bad im Meer steht also nichts im Weg.

 

Cala Mesquida, Reisezeit Winter, Mallorca

Schöne Cala Mesquida im Winter

 

Parc Natural de la Península de Llevant

Der Parc Natural de la Península de Llevant liegt im Nordosten Mallorcas. Das Kerngebiet des Parks mit dem Parkbüro ist ab dem Santuari de...

Panoramastraße zur Ermita de Betlém

Ein wegen der sensationellen Aussicht  absolut lohnenswertes Ausflugsziel ist die Ermita de Betlém im Nordosten Mallorcas. Vom Santuari de...

Artá & das Santuari de Sant Salvador

Artá liegt im Nordosten Mallorcas an den Hauptverkehrsstraßen nach Manacor, Can Picafort und Capdepera. Die Kleinstadt ist eins der...

Palmas Burg – das Castell de Bellver

Die Burg Castell de Bellver liegt westlich des Hafens von Palma hoch über dem Stadtteil El Terreno. Zu Fuß ist sie von der Plaça Gomila...

Spektakuläre Schlucht des Torrent de Pareis

Die Schlucht des Torrent de Pareis ist eins der Touristenhighlights an Mallorcas Westküste. In der Schlucht kann man wandern und sie...